Australien 2005
... mit unseren Augen

Ameneties
Waschräume auf Campingplätzen, wie Hochsicherheitszellen mit Schlössern oder Zahlencodes gesichert, oft unterschiedliche Schlüssel für Männlein und Weiblein (dass nix passieren kann??), teilweise sogar in jedem Waschraumblock verschieden. Der Grund für diese Phobie ist völlig schleierhaft.

Kinderschere
Sehr kleine Schere mit Plastikklinge und 3 cm Schlabberblech-Einlage, so dass man kaum damit Papier schneiden kann. Jedoch offensichtlich wollte Pia damit das Flugzeug in ihre Gewalt bringen, was von aufmerksamem Sicherheitspersonal am Frankfurter Flughafen vereitelt wurde, durch Ablage im Mülleimer. Siehe auch "Spitzer".

M-Karte
"M" kommt von Mutter oder Mama, vergleichbar mit der A...-Karte, und von Sabine abonniert. Kommt daher, dass Pia seeehr Mama-anhänglich ist (s. auch "Pia mit"), und Sabine nicht aus der Sicht lässt. Gipfelt wenn Sabine vor Pias Augen zum Baden Richtung Brandung und Meer läuft. Pia muss wohl vermuten, dass Mama nach Chile abhaut. Ist sie aber bisher nicht. Trotz M-Karte.

Mülleimer
In Deutschland: häufig und immer in Vierergruppen (Papier, Glas, Kunststoff und Restmüll) auftretende Behälter um Abfall sortiert abzulegen. In Singapur einfachere Behälter, immer gleich, mindestens drei der Art in Sicht- und einer in Wurfweite. Gibt es eigentlich ein Photo von Singapur, auf dem kein M. sichtbar ist? In Australien seltener oder unsichtbarer Gegenstand. So habe ich z.B. in der ganzen Abflughalle vom Flughafen Cairns keinen einzigen gesichtet. Auch sonst sehr spärlich gesät, und dann schamvoll versteckt. Ich frage mich immer wo die Aussies ihren ganzen Take-away-Müll hintun; haben die deshalb vieleicht so dicke Bäuche? Wenn dann doch eine Mülltonne erscheint, dann genau wie die in Deutschland, von Otto oder Sulo, und in allen bunten Farben, ohne Systematik.

No Worries
Von Aussies viel benutzte Beruhigungsfloskel, die wir mantra-mäßig selber wiederholen, in der Hoffnung, dass die australische Lockerheit endlich auf uns überspringt.

"Pia mit!"
Pias Spruch, wenn auch nur ansatzweise jemand irgendwo hin geht:
"Wir fahren bald weiter!" -- "Pia mit?!"
"Da vorne links abbiegen!" -- "Pia mit?!"
"Ich geh mal eben Pipi machen." -- "Pia mit??!"
"Ich glaub mir wird schlecht!" -- "Pia mit!!!"

Proudly Australian
Auf allen Produkten unterscheiden die Aussies drei Klassen: 100% Australian owned, Australian made, und den Rest. "100% Australian ingrediences", "Proudly built in Australia", Not imported", ... Im Übrigen macht das die Produkte nicht besser. Dennoch eine interessante Art Guerilla gegen die Globalisierung, finde ich.

Spitzer
Bleistiftspitzer, der eine mindestens ebensolange aber stärkere, schärfere und auch spitze Klinge hat, die Pia in Ersatz für ihre ->Kinderschere von freundlichem Quantas-Personal als Ersatz für ihre Plastikschere überreicht wurde.

Wasserhahn
in Australischen ->Amenities in Waschbecken eingesetzte Metalldinger, die praktisch funktionslos sind: Zum einen ist so was wie eine Mischbatterie praktisch unbekannt, und die einzelnen Hähne für kalt und heiß sind meist so kurze Stummel, dass es gerade mal möglich ist, darunter die Fingernägel zu waschen. Einen Waschbeckenstopfen gibt es auch oft nicht, was die Frage aufkommen lässt, was man dann mit dem Heißwasserhahn macht, aus dem ordnungsgemäß das Wasser fast kochend angeboten wird.

WoMo
Wohnmobil, Campervan, Mobile Home, in unserem Fall ein Eigenbau von www.easylife-rentals.com.au, 4 Kojen, Riesen-Alkoven, Schweizer Qualitätsarbeit, eigenwillige, aber sehr schöne, junge Einrichtung. Unser Heim für 6 Wochen, und von Pia ganz klar als "daheim" eingestuft. Von Platznachbarn (Britz-, Maui-, Kea-, Apollo-, NQ-Rental-, AAM-Standard-Kästen) schwer beneidet, da die auch noch mehr bezahlt haben.